KONTAKTE

Jenny Witt
Jenny Witt
Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (0)40 8998-6593
Raum: 99/O1.081

NACHRICHTEN

Wissenschaftler werden für Max-Planck-Tag zu "Fliegenden Professoren" in historischer U-Bahn

Forscher der drei Hamburger Max-Planck-Institute schildern Schüler*innen ihre Arbeit in Kurzvorträgen auf vier Rundfahrten

12. September 2018

Am Freitag, dem 14. September, feiern Wissenschaftler den Max-Planck-Tag und das immense Vermächtnis des Mannes, dessen Namen ihre Institute tragen. In Hamburg verleihen die Forscher dem Tag eine hanseatische Note: sie werden zu „Flying Professors“ und halten Kurzvorträge in einer fahrenden historischen U-Bahn.

Bild vergrößern

Die Rundfahrten sollen Eindrücke der vielfältigen Grundlagenforschung an den Max-Planck-Instituten in Hamburg vermitteln – einer Stadt, die sich dank ihrer Infrastruktur und Vernetzungen als wichtige Wissenschaftsmetropole versteht.

Die Sprecher der ersten Runde sind Institutsdirektoren Prof. Dr. Andrea Cavalleri vom MPI für Struktur und Dynamik der Materie, Prof. Dr. Jochem Marotzke vom MPI für Meteorologie und Prof. Dr. Reinhard Zimmermann vom MPI für ausländisches und internationales Privatrecht. Jeder hat nur 10 Minuten Zeit für seinen Vortrag bevor der Zug wieder hält und der nächste Redner einsteigt.

150 Schüler*innen sind zu den vier Fahrten eingeladen worden. Zu ihnen gesellen sich Wissenschaftssenatorin Katharina Fegebank, Förderer und weitere eingeladene Gäste. In jeder 40-minütigen Fahrt hören sie Vorträge über verschiedenste Themen aus den drei Instituten, vom Klimawandel über Nanopartikel und deutschen Gesetzen im internationalen Vergleich.

So präsentieren die „fliegenden Professoren“ den Fahrgästen einen Schnappschuss der sehr unterschiedlichen Forschungsgebiete an den drei Hamburger Instituten - und dies auf der ältesten U-Bahn-Strecke Hamburgs, die Max Planck selbst schon hätte befahren können.

Bild vergrößern

Der 14. September ist der 100. Jahrestag der Verleihung des Nobelpreises für Physik an Max Planck. Sechzig Jahre zuvor wurde er in Kiel geboren. Die Gesellschaft, die seinen Namen trägt, ist nun in ihrem 70. Jahr. Diese drei Jubiläen feiern die 83 deutschen MPIs mit öffentlichen Aktionen wie Science Slams, Ausstellungen, Mitmachaktionen und Filmen in mehr als 30 Städten.

Online können Sie über einen interaktiven Service Fragen an Max-Planck-Wissenschaftler stellen: https://wonachsuchstdu.mpg.de/fragen/

Weitere Informationen zu allen Events des Max-Planck-Tags finden Sie bei https://wonachsuchstdu.mpg.de on. Berichte und Fotos / Videos vom Tag werden vom @MPIPRIV und @maxplanckpress mit dem Hashtag #wonachsuchstdu bei Twitter gepostet.

 
loading content
Zur Redakteursansicht