Kontakt

Anfahrt

Alle Veranstaltungen finden in diesem Jahr am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) statt. Das UKE öffnet dafür seinen Campus Lehre, wo sich alle Institute präsentieren.

Den Campus Lehre in der Martinistraße 52 erreichen Sie am besten über den Eingang Süderfeldstraße. Die nächstgelegene Haltestelle Brunsberg wird von den Buslinien 281 und M5 angefahren.

Anreise- und Lageplan Tag des Wissens

Weitere Informationen

Öffentlichkeitsarbeit

Header image 1472814329

Tag des Wissens Life Science 2016

Anlässlich der Verleihung des Körber-Preises an den Stammzellforscher Hans Clevers findet am 10. September der „Tag des Wissens“ zum Thema Life Science statt. Die Behörde für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung lädt Sie ein, mit dem Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) und vielen weiteren Instituten auf Entdeckungsreise zu gehen. Der Tag des Wissens knüpft an die Nacht des Wissens an, die die Hamburgerinnen und Hamburger bereits gut kennen. Das neue Format ergänzt die Nacht des Wissens und zeigt die Vielfalt der Hamburger Wissenschaft.

Am Campus Lehre des UKE erwartet Besucherinnen und Besucher jeden Alters ein spannendes Programm aus Mitmachaktionen, Vorträgen und Experimenten. Zum Auftakt stellen wir den Gewinner des Körber-Preises 2016, Hans Clevers, samt seiner herausragenden Forschungsergebnisse vor. Danach zeigen zahlreiche Hamburger Forschungseinrichtungen und Institutionen über den ganzen Nachmittag, was sie in dem vielfältigen Bereich der Life Sciences zu bieten haben.

Programmpunkte des MPSD

Der PIRL-Laser für Chirurgie und Biopsie

Ein Skalpell, das schneidet, ohne Narben zu verursachen? Eine Zellentnahme ohne Biopsienadel? Wir erklären, wie das in Zukunft mit Hilfe von speziellen Lasern funktioniert. Dazu gibt es anschauliche Beispiele aus dem Labor in Bild und Video.

www.surepirl.eu

14-18 Uhr, Raum 204, Mitmachaktion, Präsentation

 

Das innovative Laser-Skalpell ‚PIRL‘

Narbenfreies Operieren, Schnitte auf Zellniveau, Schnellschnitt- und Moleküldiagnostik in Echtzeit – all das scheint mit dem Pikosekunden-Infrarot-Laser (PIRL) in naher Zukunft möglich. Wir zeigen Ihnen die Funktions- und Wirkungsweise dieser innovativen Technologie anhand neuester Forschungsergebnisse in Bildern und Filmen. Im Anschluss steht der SUREPIRL-Projektmanager OA Dr. med. Arne Böttcher aus der Klinik für HNO-Heilkunde des UKE für Diskussionen zur Verfügung.

www.surepirl.eu

15:15 + 17:30 Uhr (Dauer 15-30 Minuten), Raum 201, Vortrag, Präsentation, Diskussion

 
loading content
Zur Redakteursansicht