Veranstaltungskalender

Februar 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3
4 5 6
Nikolaj Bittner

von 10:00 bis 11:30 Uhr

7 8 9 10
11 12 13
Frank Schlawin

von 15:00 bis 16:00 Uhr

14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28

Pressekoordination

Jenny Witt
Jenny Witt
Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (0)40 8998-6593
Raum: 99/O1.081
Dr. Joerg M. Harms
Joerg M. Harms
Wissenschaftl. Grafik, Web, Foto, PR
Telefon: +49 (0)40 8998-5358
Raum: 99/O2.075

 

Original 1530620945

European Physical Society-Preis für R.J. Dwayne Miller

3. Juli 2018
MPSD-Direktor Prof. R. J. Dwayne Miller empfängt für seine Arbeit am SurePIRL-Projekt den Preis für Laser Science and Applications 2018 von der European Physical Society (EPS). In ihrer Zitation führt die EPS an, dass Prof. Miller „die fundamentale Grenze für minimalinvasive Chirurgie mit vollständiger Biodiagnose erreicht hat.“ [mehr]
Original 1529098568

Richtfest "ein Meilenstein" für das wachsende MPSD

15. Juni 2018
Das Max-Planck-Institut für Struktur und Dynamik der Materie (MPSD) und die Max-Planck-Gesellschaft haben, zusammen mit den am Bau beteiligten Firmen und Arbeitern, das Richtfest des MPSD-Neubaus auf dem Forschungscampus Bahrenfeld gefeiert. Das Gebäude bietet Platz für zwei neue MPSD-Abteilungen und neue Nachwuschsforschungsgruppen. Es soll 2020 einzugsbereit sein. [mehr]
Original 1525703223

Eurasc ernennt Cavalleri als Mitglied

7. Mai 2018
Andrea Cavalleri, ein Gründungsmitglied des Max-Planck-Instituts für Struktur und Dynamik der Materie und Professor der Physik an der Universität Oxford (UK), ist zum Mitglied der European Academy of Sciences (Eurasc) gewählt worden. Eurasc ist eine gemeinnützige, unabhängige Nichtregierungsorganisation, die die besten europäischen Forscher als Mitglieder gewinnen möchte, um die europäische Wissenschaft und die landesübergreifende Zusammenarbeit zu stärken. [mehr]
Original 1525699194

Hochdruck-Methode verbessert Verständnis der licht-induzierten Supraleitung

7. Mai 2018
MPSD-Forscher nutzen den hohen Druck einer Diamant-Ambosszelle und gewinnen so neue Einblicke in die Mechanismen, die der licht-induzierten Hochtemperatur-Supraleitung in K3C60 zugrunde liegen. [mehr]
Original 1525351486

Vom Klassenzimmer ins Laserlabor

3. Mai 2018
Einblick in den Forschungsalltag beim Girls' und Boys' Day am MPSD [mehr]
Original 1522744348

Simone Latini empfängt Humboldt-Stipendium

3. April 2018
Simone Latini, ein junger Wissenschaftler aus der Theorieabteilung des MPSD, erhält ein Forschungsstipendium von der Alexander von Humboldt-Stiftung. Seine Arbeit konzentriert sich auf die theoretische Beschreibung von angeregten Zuständen in diversen Materialien und wie solche Zustände mithilfe von Lichtpulsen kontrolliert werden können. [mehr]
Quadrat 1509007046

Andrea Cavalleri erhält Frank Isakson-Preis

20. März 2018
Professor Andrea Cavalleri empfängt den "Frank Isakson Prize 2018 für optische Effekte in Festkörpern". Die American Physical Society verleiht den Preis alle zwei Jahre für herausragende optische Forschung. [mehr]
Original 1519288197

"Good Vibrations feel the force"

22. Februar 2018
Die zeitaufgelöste Messung der sehr unkonventionellen atomaren Bewegungen, die einer Anregung mit extrem starken Lichtpulsen folgen, ermöglichte es der MPSD-Gruppe, die interatomaren Kräfte weitab vom Gleichgewicht zu messen. Diese Messungen gewähren neue Einblicke in die mechanischen Eigenschaften von Materie und deren Instabilität in der Nähe von Phasenübergängen. [mehr]
Teaser 1519033592

2D-Materialien erzeugen HHG wie Atome

16. Februar 2018
Forscher aus der Theorie-Abteilung des MPSD haben gezeigt, dass 2D-Kristalle in der Erzeugung höherer Harmonischer eine Alternative zu Atomen und Molekülen bieten. [mehr]
Teaser 1518523463

Magnetismus aus vibrierenden nicht-magnetischen Lagen

12. Februar 2018
Bei einem Material mit einer starken Kopplung zwischen Phononen und den Orbitalzuständen der Elektronen kann ein besonderes Phonon die Dynamik der Elektronenspins genauso beeinflussen wie es ein Magnetfeld tun würde. [mehr]
 
loading content
Zur Redakteursansicht