Max-Planck-Institute in Hamburg

Hamburg hat drei Max-Planck-Institute: Das MPSD, das MPI für Meteorologie und das MPI für ausländisches und internationales Privatrecht. Dieser von der Wissenschaftsbehörde zum Max-Planck-Tag 2018 produzierte Film stellt sie vor.

Header image 1529416360

Original 1553181062

Die Zähmung der Lichtschraube

21. März 2019
Wissenschaftler vom DESY und MPSD, der Universität Hamburg und dem Exzellenzcluster CUI erzeugen in Festkörpern hohe-Harmonische Lichtpulse mit geregeltem Polarisationszustand, indem sie sich die Kristallsymmetrie und attosekundenschnelle Elektronendynamik zunutze machen. Die neu etablierte Technik könnte faszinierende Anwendungen in der ultraschnellen Petahertz-Elektronik und in spektroskopischen Untersuchungen neuartiger Quantenmaterialien finden. [mehr]
Original 1549965144

Beschreibung der Berry-Curvature und Chern-Zahlen durch die zeitabhängige Berechnung von Bloch-Zuständen

12. Februar 2019
Wissenschaftler der Theorieabteilung des MPSD am Center for Free-Electron Laser Science (CFEL) in Hamburg und Ulsan National Institute of Science and Technology (UNIST) in Korea haben eine moderne quantenmechanische Methode benutzt, um Spin- und Ladungsstrom zu berechnen und dadurch die inneren topologischen Strukturen von Festkörpermaterialien zu klassifizieren. Diese Arbeit wird in PNAS veröffentlicht. [mehr]
Original 1549282801

Halte Kontakt, nutze das Vakuum! Wie Spiegel die Chemie und Physik beeinflussen können

4. Februar 2019
Die Theorie hamburgischer Wissenschaftler zum polaritonisch verstärkten Energietransfer von Molekülen über weite Distanzen hinweg eröffnet neue Wege im chemischen Design und in der ‘spukhaften Chemie’. [mehr]
 
loading content
Zur Redakteursansicht